Karriere-Tipp: die Immobilienmakler Weiterbildung


thumb overlay

Wer arrangiert ein Blind Date zwischen Wohnung oder Haus und den Suchenden? Der Immobilienmakler. Und wer kann von steigenden Miet- und Kaufpreisen profitieren? Eigentümer und Immobilienmakler. Wer also will nicht diese Karriere-Chance nutzen und eine Immobilienmakler Weiterbildung im Fernstudium absolvieren?

Möglicherweise Menschen, die schlicht und ergreifend nichts mit Verkaufen am Hut haben. Gut, an dieser Stelle muss auch der Hut gezogen werden, der Karriere-Hungrige zu einem entsprechenden Fernstudium motivieren möchte, denn ohne das Vertriebs-Gen, das durch die Adern fließt, wird’s mit der Karriere als Immobilienmakler vergleichsweise schwierig.

Folgendes zählt nämlich zu den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen für die Immobilienmakler Weiterbildung:

  • Anbieter von Fernstudiengängen verlangen eine abgeschlossene, kaufmännische Ausbildung oder alternativ Berufspraxis als Zugangsvoraussetzung für die Immobilienmakler Weiterbildung.
  • Wer als Immobilienmakler Karriere machen möchte, muss aber auch eine Leidenschaft für den Vertrieb mitbringen, denn ein Blick auf das Berufsbild des Immobilienmaklers zeigt: Die Hauptaufgabe besteht darin, Wohnungen und Häuser zu vermitteln – und das geht nicht per Telefon, sondern nur im direkten Kundenkontakt.

Karriere als Immobilienmakler zu machen, bedeutet mit hohen Preisen zu jonglieren

Mieten und Kaufpreise für Wohnungen und Häuser steigen. Das sind schon keine Neuigkeiten mehr in den Medien, sondern Nachrichten wie diese gehören fast schon zu den alltäglichen Meldungen wie das Wetter. Ebenfalls ungebrochen ist der Mangel an Wohnraum in einigen Regionen, während in anderen Bundesländern bei Wohnungen fast schon gähnende Leere herrscht. An dieser Stelle ist der Immobilienmakler mehr denn je gefragt, denn in hart umkämpften Regionen muss er sich auf die Suche nach bezahlbarem Wohnraum machen und trotz fortwährend steigender Preise, Interessent und Anbieter zusammenbringen. Doch mit welchen Zahlen muss der Immobilienmakler hantieren?

Ein Blick ins empirica Miet- und Kaufpreis-Ranking, welches im Januar 2015 veröffentlicht wurde (Quelle: statista.com), zeigt, wie der Kaufpreis pro Quadratmeter sich seit 2009 entwickelt hat:

  • In München ist der Quadratmeterpreis bei Eigentumswohnungen von 3.349 Euro im Jahr 2009 auf 5.592 Euro im Jahr 2014 gestiegen. Das ist eine Steigerung von 67 Prozent.
  • In Freiburg ist der Quadratmeterpreis bei Eigentumswohnungen von 2.737 Euro (2009) auf 4.285 Euro (2014) gestiegen. Das ist eine Steigerung von 57 Prozent.
  • In Stuttgart ist der Quadratmeterpreis im selben Zeitraum von 2.643 Euro auf 3.799 Euro gestiegen. Das ist eine Steigerung von 44 Prozent seit 2009.

Das heißt auch, dass bei der Immobilienmakler Weiterbildung die Themen Preisgestaltung und Verkaufspsychologie zur Kernkompetenz werden, die später über den Karrierestatus entscheiden könnten, denn in Anbetracht der hohen Preise ist Fachwissen und Verkaufstalent gefragt. Dabei wird der Job des Immobilienmaklers nicht leichter, denn höhere Preise müssen auch finanziert werden und hier steht der Immobilienmakler seinen Kunden nach der Weiterbildung ebenso mit Rat und Tat zur Seite wie bei der Vermittlung.

Zur Immobilienmakler Karriere per Weiterbildung

Wer also die fachlichen Voraussetzungen in Form einer abgeschlossenen, kaufmännischen Ausbildung mitbringt und große Zahlen und eine sich stark verändernde Branche nicht scheut, kann als Immobilienmakler Karriere machen – und so geht’s:



Welcher Weg letztlich der individuell Passende auf der Karriereleiter ist, lässt sich am besten im direkten Vergleich entscheiden. Bestellen Sie daher kostenlos und unverbindlich das Informationsmaterial der Fernlehrgangsanbieter, kreieren Sie Ihre Immobilienmakler Weiterbildung individuell und flexibel und starten Sie dann Ihre Immobilienmakler Karriere mit dem ansehnlichen Gehalt eines Spezialisten.