Select Page

Die Ausbildung zum Immobilienmakler per Fernstudium

Die Ausbildung zum Immobilienmakler per Fernstudium

Zu den zahlreichen Berufen, die Du im Fernstudium erlernen kannst, zählt auch der des Immobilienmaklers. Vielleicht hast Du Dir bisher noch nie Gedanken gemacht, was Immobilienmakler in Ausbildung so alles lernen müssen. Sie gehören zu jenen Menschen, denen Du -mit etwas Glück- nur selten begegnest: Ist die Immobilie einmal gemietet oder gekauft, bekommst Du den Makler wahrscheinlich nicht mehr zu Gesicht. Und wenn alle Beteiligten glücklich sind, hat der Immobilienmakler alles richtig gemacht. Doch was steckt eigentlich dahinter? Wie sieht eine Immobilienmakler Ausbildung aus?

Anforderungen für eine Immobilienmakler Ausbildung

In Deutschland gehört der Immobilienmakler nicht zu den geschützten Berufen. Daher gibt es für die Immobilienmakler Ausbildung auch keine festgelegten Rahmenbedingungen, zu denen beispielsweise ein bestimmter Schulabschluss oder ein Mindestalter gehören könnten.
Seriöse Anbieter für eine entsprechende Ausbildung beziehungsweise ein Fernstudium setzen aber eine kaufmännische Grundausbildung oder praktische Erfahrungen voraus.

Ob diese praktischen Erfahrungen auf einer autodidaktischen Aneignung von Wissen beruhen oder ihnen eine wie auch immer geartete Ausbildung zugrunde liegt, ist dabei in aller Regel zweitrangig.

Wichtig ist aber, dass Du ein klares Verständnis für Zahlen, steuerliche und gesetzliche Regelungen und Vertragsrecht im Allgemeinen mitbringst. Auch solltest Du in der Lage sein, komplizierte, in „Fachchinesisch“ geschriebene Texte zu verstehen und in verständlichem Deutsch wiedergeben zu können. Im Detail natürlich erst, nachdem Du die fachspezifischen Inhalte im Rahmen des Fernstudiums gelernt hast.

Welche Ausbildungsinhalte werden vermittelt?

Grundlage fast aller Fernstudiengänge ist die zeitgemäße Lern- und Arbeitsmethodik, die prinzipiell auf jede Fachrichtung übertragbar ist. Danach geht es aber bereits mit dem Fachstudium los.

Wesentliche Inhalte sind dabei:

  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Fachspezifisches Management
  • Rechtliche Grundlagen
  • Immobilienrecht
  • Anlageformen
  • Öffentliches Baurecht und Bodenordnung
  • Miet- und Wohneigentumsrecht
  • Maklerrecht
  • Steuern
  • Maklerpraxis
  • Verkaufsvorbereitung
  • Immobilienbewertung

Selbstverständlich setzen die einzelnen Anbieter unterschiedliche Schwerpunkte. Insgesamt kannst Du aber davon ausgehen, das alle zu den hier genannten Punkten wesentlichen Inhalte vermittelt werden.
Die Studiendauer ist zumeist mit 12 Monaten veranschlagt, wobei Du wöchentlich 8 bis 10 Stunden zum Lernen einplanen solltest. Trotzdem brauchst Du Dich nicht unnötig unter Druck zu setzen, denn die Studiendauer kann bei Bedarf auf bis zu 18 Monate verlängert werden – ohne Extrakosten.

Für wen ist das Fernstudium interessant?

Wenn Du bereits im Immobilienbereich tätig bist oder über eine kaufmännische Ausbildung verfügst, hast Du bereits optimale Voraussetzungen für die Immobilienmakler Ausbildung. Natürlich brauchst Du auch ausreichend Biss, Lernbereitschaft und klare Karriereziele, um Dein Fernstudium zielstrebig zu verfolgen.

Auch Deine persönliche Situation ist entscheidend. Vielleicht suchst Du schon lange nach einer beruflichen Veränderung, möglicherweise fehlt es in Deinem Wohnort sogar aktuell an qualifizierten Immobilienmaklern? Und wenn Du zu den glücklichen Immobilienerben gehörst, bist Du als künftiger Vermieter oder Verkäufer bestens gewappnet, wenn Du Dir über eine Immobilienmakler Ausbildung das notwendige Fachwissen angeeignet hast. Das gilt auch, wenn Du beruflich eigentlich eine völlig andere Karriere verfolgst.

Wie sind die Karrierechancen für geprüfte Immobilienmakler?

Jeder weiß, dass der Immobilienmarkt zu den am stärksten wachsenden Wirtschaftsbereichen gehört. Selbstverständlich gibt es regionale Schwankungen, also wirst Du in den angesagten Metropolen weit mehr Immobilienmakler vorfinden als auf dem platten Land. Doch gerade dort könnte es sich lohnen, als selbstständiger Immobilienmakler tätig zu werden – vielleicht auch als zweites berufliches Standbein.

Wichtige Fakten zur Ausbildung als Immobilienmakler

  • Voraussetzungen: Kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in der Immobilienbranche
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 12 Monate, kostenlos auf 18 Monate verlängerbar
  • Gesamtkosten: ca. 1.000 – 2.000 €
  • Studienmaterial: ca. 20 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Abschlusszertifikat: Geprüfter Immobilienmakler (staatlich anerkannt und zugelassen)
  • Gehalt: 2.500 € bis 3.000 € als Angestellter, Experte um die 100.000 €

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Mit der Immobilienmakler Ausbildung erwirbst Du bereits die Zulassungsvoraussetzungen, um als Immobilienmakler zu arbeiten. Nach erfolgreichem Abschluss kannst Du Dich also in dieser Branche selbstständig machen oder im Angestelltenverhältnis arbeiten. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Abschluss des jeweiligen Fernstudiums lediglich ein Zertifikat des jeweiligen Instituts beinhaltet. Dieses ist zwar staatlich anerkannt, ist aber nicht gleichwertig mit einem IHK-Abschluss. Einen solchen kannst Du erwerben, wenn Du nach der Immobilienmakler Ausbildung (oder alternativ dazu) eine Ausbildung zum Immobilienfachwirt absolvierst.

Dieses Studium ist länger und intensiver als die Immobilienmakler Ausbildung und geht bei diversen Inhalten mehr in die Tiefe. Insbesondere der Bereich der Personal- und Arbeitsorganisation ist hier ein zusätzlicher Schwerpunkt. Daher sind die Entwicklungs- und Aufstiegschancen generell besser als bei einem Immobilienmakler. Als geprüfter Immobilienfachwirt (IHK) hast Du gute Karten, in größeren Unternehmen in die mittlere Führungsebene aufzusteigen und beispielsweise eine eigene Abteilung zu leiten.

Auch für die Ausbildung zum geprüften Immobilienfachwirt (IHK) ist eine kaufmännische Vorbildung nebst entsprechender Berufspraxis Voraussetzung. Erfahrung in der Immobilienbranche ist natürlich hilfreich, um mit dem Fernlehrgang leichter voran zu kommen. Es gibt allerdings keine Verpflichtung zu derlei fachspezifischen Vorqualifikationen.

Für den Lehrgang zum geprüften Immobilienfachwirt (IHK) wird mindestens ein Prüfungsvorbereitungsseminar angeboten. Außerdem musst Du die Prüfung zu einem rechtzeitig festgelegten Termin in einem Prüfungszentrum ablegen. Hier gibt es leider keine Möglichkeit, die Prüfung bequem in den eigenen vier Wänden abzulegen.

Kann ich in das Fernstudium vorab reinschnuppern?

Alle Fernschulen bieten die Möglichkeit, den ausgewählten Lehrgang zuvor zu testen. So kannst Du zuerst kostenlose Studienbroschüren über unsere Webseite anfordern, um Dich mit den Inhalten vertraut zu machen. Und auch, wenn Dein Interesse dann nach wie vor bestehen bleibt, musst Du Dich noch nicht für die Immobilienmakler Ausbildung festlegen. Denn der erste Monat ist kostenlos und ohne Verpflichtung. Du kannst in aller Ruhe beginnen und dann frei entscheiden, ob Du mit der Immobilienmakler Ausbildung auf das richtige Pferd gesetzt hast. Schön, wenn dem so ist. Im anderen Fall musst Du Dich aber vor niemandem rechtfertigen und gehst keinerlei finanzielle Verpflichtungen ein.

Unstrittig ist jedenfalls, dass die Immobilienmakler Ausbildung eine Entscheidung für einen Beruf mit Zukunft darstellt. Und der Weg in diese Branche ist einfacher, als Du vielleicht vorher gedacht hast.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Das Institut für Lernsysteme ist bereits seit 1977 kompetenter Anbieter für Fernlehrgänge. Mit den aktuellen Fernstudientrends im Blick bietet die Fernhochschule ein breitgefächertes Bildungsangebot. Immobilienmakler, Immobilienfachwirt, Fremdsprachen, Schulabschlüsse, Fachlehrgänge und vieles mehr liegen im Portfolio von ILS. Mit seinen Kursen setzt das Unternehmen oft die Initialzündung für beeindruckende berufliche Karrieren. Heute werden unter vielen anderen die Ausbildungen zum Immobilienmakler und zum Immobilienmanager ermöglicht.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Das Traditionsunternehmen ist seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung aktiv. Zahlreiche Kurse und Abschlüsse werden für diejenigen angeboten, die den Fernunterricht dem althergebrachten Frontalunterricht vorziehen. Die Fernakademie bietet Studenten des ersten und zweiten Bildungswegs unter anderem hochaktuelle Abschlüsse wie Immobilienmakler oder Immobilienmanagement an. Die SGD-Programme sind sorgfältig zusammengestellt und die erworbenen Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Ein Plus der Fernhochschule: Mit dem Lernen kann jederzeit begonnen werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet ihren Studenten einen umfangreichen Katalog an Bildungsgängen traditioneller und innovativer Art. So bietet der Fachbereich Finanzen, Recht und Immobilien Abschlüsse zum Geprüften Immobilienmakler und im Immobilienmanagement an. Zahlreiche weitere aktuelle Fernstudienangebote lassen sich in der Studienbroschüre finden. Alle Kurse können zunächst kostenfrei getestet werden, es gibt keine langfristige Vertragsbindung und die empfohlene Studienzeit kann kostenlos bei vollem Service um 50 % überschritten werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Ein über mehrere Jahrzehnte kompetenter Partner in der Erwachsenenbildung ist die Hamburger Akademie für Fernstudien. Das Bildungsangebot ist breit aufgestellt und bietet Lehrhinhalte verschiedenster Fachgebiete. Mehr als 200 Ausbildungsangebote, darunter Schulabschlüsse, Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaft, Kreativität und Technik werden gelehrt. Die Studienbriefe sind professionell erstellt und erleichtern das Lernen zu Hause. Studieninteressierten im Bereich Immobilien wird die Ausbildung zum geprüften Immobilienmakler offeriert.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor