Select Page

Mit welchem Gehalt kann ein Immobilienmakler rechnen?

Mit welchem Gehalt kann ein Immobilienmakler rechnen?

Natürlich ist das Gehalt des Immobilienmaklers ebenso abhängig von Abschluss, Position und Ort wie bei jedem anderen Beruf auch. Doch beim Immobilienmakler gibt es eine erfolgsabhängige Komponente, die sich auf dem Bankkonto bemerkbar macht. Das heißt: Je höher der Immobilienwert ist, desto höher ist sein Gehalt.

Das Immobilienmakler Gehalt

Die Prämien, die in Abhängigkeit vom Wert der vermittelten Immobilien zum monatlichen Fixum hinzukommen, liegen zwischen 20 und 30 Prozent – je nach Unternehmensgröße und Position. Das Einstiegsgehalt liegt im Durchschnitt bei knapp 35.00 Euro im Jahr. Fachwirte können mit circa 32.000 Euro Einstiegsgehalt rechnen, Immobilienmakler mit Bachelorabschluss liegen mit circa 36.000 Euro knapp über dem Durchschnitt und das höchste Einstiegsgehalt erhalten Immobilienmakler mit Masterabschluss oder Diplom. Sie steigen mit 39.000 Euro jährlich ein.

Gerade in der Immobilienwirtschaft ist die Spezialisierung sehr wichtig. Wer also „nur“ ein branchenähnliches Studium absolviert, kann zwar später auch als Immobilienmakler arbeiten, doch das Gehalt wird geringer sein. Daher gilt: Wer Immobilienmakler werden möchte, sollte die fachspezifische Ausbildung zum Immobilienmakler machen, eine Weiterbildung zum Immobilienfachwirt IHK absolvieren oder Immobilienmanagement studieren.

Angestellten-Gehalt vs. Gehalt eines selbstständigen Immobilienmaklers

Einst wurde seitens Immobilienmarkt-Experten das Gehalt von Geschäftsführern in der Immobilienwirtschaft auf 100.000 Euro jährlich geschätzt. Die angestellten Fachkräfte lagen – einer Studie aus dem Jahr 2010 folgend – gerade mal bei der Hälfte. Doch das war einmal. Mittlerweile wurde ein Aufwärtstrend beobachtet, der die Gehälter ansteigen ließ – natürlich auf beiden Seiten. Ein selbstständiger Immobilienmakler hingegen käme im Vergleich auf ein Bruttogehalt von 3.000 Euro monatlich.

Wer das Fernstudium zum Immobilienmakler erfolgreich abgeschlossen hat und auf die Suche nach einer Stelle als Immobilienmakler geht, sieht sich mit denselben Positionsbeschreibungen konfrontiert wie in den meisten kaufmännischen und vertrieblich ausgerichteten Berufen: Der Einstieg glückt als Junior Immobilienmakler und das nächste Ziel ist der Senior Immobilienmakler. Wichtig ist auch die Maklersparte: Bedenkt man die Provisionsregelung rechnet es sich natürlich immer mehr, hochpreisige Wohnimmobilien zu verkaufen, anstatt günstige Mietwohnungen zu vermitteln. Allerdings muss man dafür Erfahrung und Know-how mitbringen.

Neben der Position und dem Objekt ist auch – und an dieser Stelle ist es bei der Weiterbildung zum Immobilienmakler wieder wie bei vielen anderen Berufen – der Ort von Bedeutung für das Gehalt als Immobilienmakler. Im Westen kann man mehr verdienen als im Osten Deutschlands. Einzige Ausnahme ist hier Berlin. Dort bekommen Immobilienmakler ein gutes Gehalt.

So berechnet sich das Gehalt des Immobilienmaklers

    Objekte zur Miete

  • Wer bei der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus auf einen Makler trifft, wird zunächst einen Besichtigungstermin vereinbaren. Gefällt das Objekt und konnten alle Fragen durch den Immobilienmakler beantwortet werden, vermittelt dieser zwischen Eigentümer und künftigem Mieter. Das Honorar, die sogenannte Maklercourtage, liegt dann bei zwei Nettomieten zzgl. MwSt. Kommt der Immobilienmakler nicht seiner Aufgabe nach und präsentiert nicht das Objekt, sondern gibt lediglich den Standort bekannt, so muss keine Maklerprovision gezahlt werden.
  • Objekte zum Kauf

  • Auch hier gilt: Der Immobilienmakler bekommt seine erfolgsabhängige Gehaltskomponente nur dann, wenn er aktiv vermittelt und bei der Wohnungs- oder Hausbesichtigung auch physisch anwesend ist. Lediglich die Adresse des Projekts zu nennen, gilt nicht als Tätigkeit eines Immobilienmaklers. Allerdings gilt auch: Wird ein Immobilienmakler konsultiert, ist in der Regel allen Beteiligten bekannt, dass eine Courtage fällig wird. Beim Immobilienverkauf ist die Provision frei verhandelbar, marktüblich ist eine Courtage von drei bis sechs Prozent in Abhängigkeit von der Kaufsumme.

Das Präsentieren von Miet- und Kaufobjekten ist einer der wichtigsten Bestandteile des Berufsbildes des Immobilienmaklers, daher sollte es selbstverständlich sein, dass diese Aufgaben erledigt – und anschließend honoriert werden.

Wichtige Fakten zur Ausbildung als Immobilienmakler

  • Voraussetzungen: Kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in der Immobilienbranche
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 12 Monate, kostenlos auf 18 Monate verlängerbar
  • Gesamtkosten: ca. 1.000 – 2.000 €
  • Studienmaterial: ca. 20 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Abschlusszertifikat: Geprüfter Immobilienmakler (staatlich anerkannt und zugelassen)
  • Gehalt: 2.500 € bis 3.000 € als Angestellter, Experte um die 100.000 €

Per Fernstudium zum Top-Gehalt als Immobilienmakler

Eine gute und vor allem fachspezifische Ausbildung ist als Immobilienmakler das A und O. Darauf haben auch die Anbieter von Fernlehrgängen mit einer großen Auswahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Immobilienbranche reagiert. Neben der Möglichkeit im Fernstudium Immobilienmakler zu werden, ist auch eine Fortbildung zum Immobilienfachwirt IHK möglich. Als Studiengang wird das Immobilienmanagement angeboten. Wer seine Karriere klar auf die zukunftsträchtige Immobilienbranche ausrichtet, hat also die große Auswahl. Bestellen Sie also noch heute kostenlos ihre Studienbroschüre bei den Fernlehrgangsanbietern und entscheiden sie selbst, welcher Weg Sie berufsbegleitend in die Immobilienbranche bringen soll.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Das Institut für Lernsysteme ist bereits seit 1977 kompetenter Anbieter für Fernlehrgänge. Mit den aktuellen Fernstudientrends im Blick bietet die Fernhochschule ein breitgefächertes Bildungsangebot. Immobilienmakler, Immobilienfachwirt, Fremdsprachen, Schulabschlüsse, Fachlehrgänge und vieles mehr liegen im Portfolio von ILS. Mit seinen Kursen setzt das Unternehmen oft die Initialzündung für beeindruckende berufliche Karrieren. Heute werden unter vielen anderen die Ausbildungen zum Immobilienmakler und zum Immobilienmanager ermöglicht.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Das Traditionsunternehmen ist seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung aktiv. Zahlreiche Kurse und Abschlüsse werden für diejenigen angeboten, die den Fernunterricht dem althergebrachten Frontalunterricht vorziehen. Die Fernakademie bietet Studenten des ersten und zweiten Bildungswegs unter anderem hochaktuelle Abschlüsse wie Immobilienmakler oder Immobilienmanagement an. Die SGD-Programme sind sorgfältig zusammengestellt und die erworbenen Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Ein Plus der Fernhochschule: Mit dem Lernen kann jederzeit begonnen werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet ihren Studenten einen umfangreichen Katalog an Bildungsgängen traditioneller und innovativer Art. So bietet der Fachbereich Finanzen, Recht und Immobilien Abschlüsse zum Geprüften Immobilienmakler und im Immobilienmanagement an. Zahlreiche weitere aktuelle Fernstudienangebote lassen sich in der Studienbroschüre finden. Alle Kurse können zunächst kostenfrei getestet werden, es gibt keine langfristige Vertragsbindung und die empfohlene Studienzeit kann kostenlos bei vollem Service um 50 % überschritten werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Ein über mehrere Jahrzehnte kompetenter Partner in der Erwachsenenbildung ist die Hamburger Akademie für Fernstudien. Das Bildungsangebot ist breit aufgestellt und bietet Lehrhinhalte verschiedenster Fachgebiete. Mehr als 200 Ausbildungsangebote, darunter Schulabschlüsse, Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaft, Kreativität und Technik werden gelehrt. Die Studienbriefe sind professionell erstellt und erleichtern das Lernen zu Hause. Studieninteressierten im Bereich Immobilien wird die Ausbildung zum geprüften Immobilienmakler offeriert.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor