Select Page

Berufspraxis ist die Voraussetzung für Immobilienmakler

Berufspraxis ist die Voraussetzung für Immobilienmakler

Mit Blick auf die Studieninhalte zeigt sich: Die Anbieter der Fernlehrgänge haben Recht, wenn sie eine kaufmännische Ausbildung oder alternativ Berufspraxis zur Grundvoraussetzung für das Fernstudium machen, denn wer schon Ahnung in betriebswirtschaftlichen Dingen hat, kann sich besser auf die juristischen Inhalte konzentrieren. Wer kann Immobilienmakler werden? Interessierte mit einem kaufmännischen Berufsabschluss oder entsprechender Berufspraxis. Warum die kaufmännische Seite so wichtig ist und welche Alternativen möglich sind, erfahren Sie in diesem Artikel über die Zugangsvoraussetzungen.

Was bei der Ausbildung zum Immobilienmakler in den Studienheften steht? Die folgenden Themen:

  • VWL und BWL: Immobilienmarkt, Rechtsformen, Unternehmenszusammenschlüsse, Preisbildung, Geldwesen, Konjunktur, Wirtschaftskreislauf
  • Jura: Privatrecht, Sachenrecht, Vertragsrecht, Immobilienrecht, Miet-/Pachtrecht, Maklerrecht, Schuldrecht, BGB, Maklerverträge, Wettbewerbsrecht
  • Bauthemen: Baurecht, Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht, Bauleitungsrecht, Denkmalschutz, Umweltrecht, Städtebauförderung
  • Finanzierung, Steuern, Versicherungen: Bausparen, Immobilienfonds, Grundstückserwerb, Erbbaurecht, Finanzierungsplan, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Steuerlehre, Abgabenordnung,
  • Maklerpraxis: Akquisition, Objektanalyse, Verkaufspsychologie, Exposé-Erstellung, Besichtigungen, Verkaufsvorbereitung/-abwicklung

Welche Ausbildung ist Voraussetzung zum Immobilienmakler Fernstudium?

Jeder Absolvent einer kaufmännischen Ausbildung bringt zumindest Grundkenntnisse in Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre mit, so dass an dieser Stelle vielleicht nicht mehr alle Studieninhalte komplettes Neuland sind. Doch welche Berufe bieten sich als Grundlage an?

Die klassischste Variante ist die Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau. Gelernte Industriekaufleute tun sich bei der Weiterbildung zum Immobilienmakler vergleichsweise leicht, denn Kundengespräche, Wohnungsbesichtigungen, Mietverträge, Preiskalkulationen, Zahlungsgänge, Immobilienbeurteilungen sowie Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen kennen sie bereits aus der Ausbildung. Für sie ist die Weiterbildung eine Vertiefung ihrer Fähigkeiten, die sie meist schon in weniger als den veranschlagten 12 Monaten mit Bravur meistern können.

Ein Alternative könnte die Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau sein und auch Kaufleute für Versicherungen und Finanzen gelten als branchenverwandte Berufe. Sie werden insbesondere im Bereich Finanzierung und BWL mit Erfahrung punkten können. Tipp: Eine Weiterbildung zum Fachberater/zur Fachberaterin für Finanzdienstleistungen gibt’s auch im Fernstudium. Doch auch für die Absolventen klassischer kaufmännischer Berufe ist die Weiterbildung zum Immobilienmakler ein guter Rat, denn im Kapitel Gehalt hat sich bereits gezeigt: Eine Spezialisierung im Immobilienbereich zahlt sich aus.

Den Absolventen von kaufmännischen Ausbildungen sei geraten: Bestellen Sie unverbindlich und kostenlos das Informationsmaterial der Studienanbieter und vergleichen Sie selbst, welche Inhalte vom Stundenplan komplett neu wären und welche bereits während Ausbildung oder Berufspraxis einmal Thema waren. So wird sich zeigen, dass im Detail durchaus Parallelen auszumachen sind.

Exkurs: Diese kaufmännischen Kurse gibt’s im Fernstudium

  • Kaufmännischer Grundkurs
  • Produktmanager/-in
  • Office-Manager/-in
  • Bürosachbearbeiter/-in

Wer keinerlei kaufmännische Erfahrung hat, kann kein Fernstudium zum Immobilienmakler absolvieren. Gänzlich aussichtslos ist die Umschulung zum Immobilienmakler deswegen aber nicht, denn bei einigen Fernlehrgangsanbietern gibt’s kaufmännische Kurse, die die Grundlagen sichern können. Zudem können Handwerker von ihren Praxiserfahrungen bei der Instandhaltung, Wartung, Reparatur und Verwaltung von Häusern und Wohnungen profitieren.

Wichtige Fakten zur Ausbildung als Immobilienmakler

  • Voraussetzungen: Kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in der Immobilienbranche
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 12 Monate, kostenlos auf 18 Monate verlängerbar
  • Gesamtkosten: ca. 1.000 – 2.000 €
  • Studienmaterial: ca. 20 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Abschlusszertifikat: Geprüfter Immobilienmakler (staatlich anerkannt und zugelassen)
  • Gehalt: 2.500 € bis 3.000 € als Angestellter, Experte um die 100.000 €

Ein Immobilienmakler Fernstudium als Voraussetzung für die große Karriere

Bis zum Fernstudium als Immobilienmakler ist eine kaufmännische Vorbildung praktisch und in der Regel Grundvoraussetzung. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Fernstudium zum Immobilienmakler kann dieses selbst zur Voraussetzung für eine Immobilienmakler-Weiterbildung werden, denn wer die Karriereleiter erklimmen will, kann

Der Vorteil ist: Auch diese weiterführenden Optionen gibt es in der praktischen Fernstudien-Variante, die eine Weiterbildung berufsbegleitend und im selbst definierten Zeitraum ermöglicht. Möchten Sie auch erfolgreicher Fernstudien-Absolvent werden und als Immobilienmakler Karriere machen? Dann erkundigen Sie sich jetzt über die Voraussetzungen zum Immobilienmakler und bestellen Sie ihr kostenlose Studienbroschüre der Anbieter.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Das Institut für Lernsysteme ist bereits seit 1977 kompetenter Anbieter für Fernlehrgänge. Mit den aktuellen Fernstudientrends im Blick bietet die Fernhochschule ein breitgefächertes Bildungsangebot. Immobilienmakler, Immobilienfachwirt, Fremdsprachen, Schulabschlüsse, Fachlehrgänge und vieles mehr liegen im Portfolio von ILS. Mit seinen Kursen setzt das Unternehmen oft die Initialzündung für beeindruckende berufliche Karrieren. Heute werden unter vielen anderen die Ausbildungen zum Immobilienmakler und zum Immobilienmanager ermöglicht.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Das Traditionsunternehmen ist seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung aktiv. Zahlreiche Kurse und Abschlüsse werden für diejenigen angeboten, die den Fernunterricht dem althergebrachten Frontalunterricht vorziehen. Die Fernakademie bietet Studenten des ersten und zweiten Bildungswegs unter anderem hochaktuelle Abschlüsse wie Immobilienmakler oder Immobilienmanagement an. Die SGD-Programme sind sorgfältig zusammengestellt und die erworbenen Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Ein Plus der Fernhochschule: Mit dem Lernen kann jederzeit begonnen werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet ihren Studenten einen umfangreichen Katalog an Bildungsgängen traditioneller und innovativer Art. So bietet der Fachbereich Finanzen, Recht und Immobilien Abschlüsse zum Geprüften Immobilienmakler und im Immobilienmanagement an. Zahlreiche weitere aktuelle Fernstudienangebote lassen sich in der Studienbroschüre finden. Alle Kurse können zunächst kostenfrei getestet werden, es gibt keine langfristige Vertragsbindung und die empfohlene Studienzeit kann kostenlos bei vollem Service um 50 % überschritten werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Ein über mehrere Jahrzehnte kompetenter Partner in der Erwachsenenbildung ist die Hamburger Akademie für Fernstudien. Das Bildungsangebot ist breit aufgestellt und bietet Lehrhinhalte verschiedenster Fachgebiete. Mehr als 200 Ausbildungsangebote, darunter Schulabschlüsse, Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaft, Kreativität und Technik werden gelehrt. Die Studienbriefe sind professionell erstellt und erleichtern das Lernen zu Hause. Studieninteressierten im Bereich Immobilien wird die Ausbildung zum geprüften Immobilienmakler offeriert.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Neuste Tweets

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor