Das Institute für Lernsysteme ILS gehört in Deutschland wohl zu den bekanntesten Anbietern für Fernstudien, Lehrgänge und Weiterbildungen aller Art. In der Tat hat der Anbieter eine umfassende Präsenz und ist nicht nur im norddeutschen Raum besonders beliebt, sondern Ansprechpartner für viele Studenten und Menschen, die neben dem Beruf eine Fortbildung für die eigene Karriere machen möchten. Das umfangreiche Angebot, die guten Leistungen und die verschiedenen Möglichkeiten zur Bewältigung der Studien sind die wichtigsten Punkte, die für das Institut für Lernsysteme sprechen. Vor allem gehört man aber zu den ältesten Anbietern dieser Art in Deutschland.

Bereits 1977 wurde das Institut gegründet und war ursprünglich ein Experte für die Erwachsenenbildung in Deutschland. Auch sie wurde von der Klett-Gruppe übernommen und schließlich 2003 zu einem Institut für Fernstudien umgewandelt. Heute handelt es sich beim Institut für Lernsysteme um den größten Anbieter für Dienstleistungen für die Fernbildung und Erwachsenenbildung in Deutschland.

Zahlen und Fakten zum Institut für Lernsysteme

Das Institut für Lernsysteme ist der größte Anbieter für Lehrgänge, Fernstudien und entsprechende Kurse in Deutschland. Mit über 80.000 Teilnehmern und 200 staatlich zertifizierten Kursen bietet man ein umfangreiches Portfolio mit den verschiedensten Spezifizierungen. Besonders beliebt ist zum Beispiel das Angebot für Immobilienmakler, das über das Institut hinaus einen sehr guten Ruf genießt. Das Prinzip des Institute für Lernsysteme ist es, dass nicht nur verschiedene Kurse und Lehrgänge angeboten werden. Auch eine Fernhochschule gehört inzwischen zu dem Komplex des Anbieters. Wer sich einen umfangreichen Eindruck über die Angebote verschaffen möchte, kann sich auf unserer Webseite einfach die kostenlose Studienbroschüre anfordern.

Die Details rund um die Angebote der Institut für Lernsysteme

Über 80.000 Teilnehmer an den Kursen, über 6.000 Studenten an der Fernhochschule und 200 staatlich zertifizierte Kurse sprechen eine eindeutige Sprache. Dazu kommen 700 aktive Tutoren, die in den verschiedensten Kursen und Fachgebieten für die Studenten zur Verfügung stehen. Dazu verfügt das Institut für seine Kurse über die wichtige ISO 29990 und arbeitet bei den offiziellen Abschlüssen mit Handwerks- und Handelskammern zusammen, um allgemeingültige Bildungsabschlüsse anbieten zu können. Es ist also kein Wunder, dass das Angebot des Institute für Lernsysteme in den letzen Jahren immer beliebter geworden ist und heute zu den größten Dienstleistungen in diesem Bereich in Deutschland gehört.

Studenten profitieren dabei auch von einer durchdachten Infrastruktur für das eigene Studium. Das Online-Studienzentrum ist dabei der Kern des Angebots. Die Studenten finden hier alle wichtigen Informationen und Unterlagen für ihre Lehrgänge und Studienangebote. Gleichzeitig ist es möglich, dass man mit den Tutoren in Kontakt treten kann. Die Termine der Präsenzseminare, die je nach Lehrgang oder Studium vorkommen können, sind hier ebenfalls zu finden. Besonders interessant könnte auch das ILS-Plus-Prinzip sein: Bei diesen Dienstleistungen werden die verschiedenen Plattformen und Angebote verbunden. Mit kostenlosen Tests wird bei der richtigen Methode zum Lernen geholfen. Außerdem stehen alle Unterlagen für den eigenen Lehrgang und das Studium in digitaler Form zur Verfügung. Durch die entsprechende App, die zur Verfügung gestellt wird, können diese Inhalte auch einfach und bequem mit dem Smartphone oder dem Tablet abgerufen werden.

Infos zum Anbieter

1977 gegründet bietet das Institut für Lernsysteme heute 80.000 Teilnehmern Fernstudien und Lehrgänge an. Über 200 verschiedene Kurse stehen zur Verfügung und an bis zu zwanzig Standorten in Deutschland können Präsenzseminare durchgeführt werden. 700 Tutoren kümmern sich um die Teilnehmer.

Dauer & Seminartage

12 Monate Dauer für den Lehrgang zum Immobilienmakler. In der Woche müssen zwischen 8 und 10 Stunden investiert werden. Zehn Tage werden für ein Prüfungsvorbereitungsseminar angeboten. Darüber hinaus kann die Regelstudienzeit um sechs Monate überschritten werden.

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Prüfung wird entweder eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf oder in einem Beruf der Immobilienwirtschaft benötigt. Alternativ kann auch nachgewiesen werden, dass man für fünf Jahre praktisch in der Branche aktiv war.

Anzahl Lehrgänge

Das Institut für Lernsysteme ILS bietet bis zu 200 verschiedene Lehrgänge an. Dazu kommen wechselnde und unterschiedliche Studiengänge. Das Angebot verändert sich und wird jedes Jahr ergänzt und mit gefragten Kursen erweitert.

Finanzierungsmöglichkeiten

Eine Finanzierung der Angebote vom Institut für Lernsysteme ist entweder über eine Ausbildungsförderung oder über eine private Finanzierung möglich. Wer die Ausbildung aus der eigenen Tasche bezahlt, kann mit dem Anbieter eine Zahlung über Raten vereinbaren.

Testphase

Wer sich noch nicht sicher ist und erst einmal einen Blick in die Unterlagen werfen möchte, hat eine Testphase von vier Wochen als Option zur Verfügung. In diesen vier Wochen kann das Angebot kostenlos wieder gekündigt werden.

 

EIN AUSZUG AUS DEM PORTFOLIO DES INSTITUT FÜR LERNSYSTEME

 

Das Fazit zum Institut für Lernsysteme

Nicht umsonst gilt das Institut für Lernsysteme als das größte Angebot für Lehrgänge und Fernstudien in Deutschland. Mit einem umfangreichen Portfolio in den verschiedensten Kategorien und einem sehr guten Service wird alles geboten, das man für seine eigene Fortbildung benötigt. Vor allem die Vielzahl möglicher Kurse und die Möglichkeit, dass man alle Inhalte einfach über das Internet abrufen kann, sind wichtige Elemente in der heutigen Zeit. Damit empfiehlt sich die Teilnahme an Fernstudien und Lehrgängen des Institute für Lernsysteme nicht nur neben dem Beruf, sondern auch für jene, die ein Studium von der Pike auf durchführen möchten.