Select Page

Per Umschulung Immobilienmakler werden

Per Umschulung Immobilienmakler werden

„Ich bin Immobilienmakler.“ Doch was heißt das eigentlich? Im Grunde genommen bedeutet das, dass Immobilien zur Miete oder zum Verkauf vermittelt werden. Doch wer’s richtig machen will, nutzt die Umschulung zum Immobilienmakler, um in einer dynamischen Branche Karriere zu machen. Möglichkeiten gibt’s dabei viele.

Variante 1: Umschulung zum Immobilienmakler

Der Klassiker, den man auch vom Hörensagen, aber auch aus dem Fernsehen kennt, ist sicherlich der Beruf des Immobilienmaklers, der per Fernstudium oder an der IHK zu erlernen ist. Was dahinter steckt, verrät ein Blick ins Berufsbild:

1.) Die Vermittlung von Kauf-, Pacht- und Mietobjekten
2.) Die Verwaltung von Immobilien
3.) Die Abwicklung der Finanzierung

Variante 2: Umschulung zum Immobilienfachwirt IHK oder Immobilienmanager

Stärker auf eine Aufgabe in leitender Funktion ausgerichtet ist die Ausbildung zum Immobilienfachwirt IHK. Auch diese Ausbildung kann per Fernstudium absolviert werden. Wer vor der IHK zur Prüfung antritt, kann dann die Zertifizierung in der Berufsbezeichnung tragen. Der Immobilienfachwirt hat im Grunde die folgenden Aufgaben:

1.) Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien
2.) Entwicklung und Realisierung von Immobilienprojekten
3.) Akquise, Verkauf und Vermittlung von Immobilien
4.) Beratung bei der Finanzierung
5.) Management und Führung

Wer weniger wert auf den IHK-Abschluss legt, kann auch beim Fernkurs Immobilienmanagement die genannten Inhalte erlernen.

Variante 3: Umschulung zum Haus- und Grundstücksverwalter

Variante drei ist ein ganz anderer Ansatz, um in der Immobilienbranche tätig zu werden. Der Haus- und Grundstücksverwalter ist eher in der Verwaltung tätig, als im Maklergewerbe. Er hat folgende Hauptaufgaben zu bewältigen:

1.) Organisation der Bewirtschaftung von Immobilien
2.) Kontrolle und Verwaltung der ein- und ausgehenden Kosten
3.) Ermittlung, Initiierung, Koordination von Renovierungs- und Sanierungsarbeiten
4.) Koordination und Organisation von Eigentümerveranstaltungen

Voraussetzung für die Umschulung zum Immobilienmakler

Wer sich auf eine Umschulung zum Immobilienmakler oder generell in der Immobilienbranche einlassen möchte, muss die Voraussetzungen der jeweiligen Lehrgangsanbieter erfüllen, das heißt: Infomaterial bestellen, vergleichen und dann sehen, welcher Kurs am besten zum bisherigen Werdegang passt. In der Regel wird dabei eine kaufmännische Ausbildung vorausgesetzt. Wer Haus- und Grundstücksverwalter werden will, kann auch von einer technisch oder handwerklich geprägten Ausbildung profitieren.

Exkurs: Wie wird die Umschulung zum Immobilienmakler finanziert?

    Da die Angebote der Fernlehrgangsanbieter kostenpflichtig sind, können diese Tipps helfen, um die Umschulung zum Immobilienmakler auch finanziell zu stemmen:

  • Wer als Alleinverdiener ein Jahreseinkommen von 20.000 Euro nicht übersteigt, kann einen 500-Euro-Prämiengutschein beantragen. Dieser kann genutzt werden, wenn die Maßnahme nicht mehr als 1.000 Euro kostet.
  • Im Vermögensbildungsgesetz ist verbrieft, dass Beschäftigte, die über eine Arbeitnehmerzulage etwas ansparen konnten, die Bildungsprämie in Anspruch nehmen können.
  • Studien-, Prüfungs- und Seminargebühren können ebenso steuerlich geltend gemacht werden wie Fachliteratur, Arbeitsmittel sowie Kosten die durch Seminarteilnahmen entstanden sind.
  • Die Weiterbildung zum Fachwirt kann laut Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz mithilfe des Meister-BAföGs gefördert werden.
  • Arbeitssuchende können den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit beantragen und so eine finanzielle Förderung ermöglichen.
  • Regionale Fördermöglichkeiten sowie zur Unterstützung seitens des Arbeitsgebers beraten in der Regel die Fernlehrgangsanbieter direkt.

Wichtige Fakten zur Ausbildung als Immobilienmakler

  • Voraussetzungen: Kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in der Immobilienbranche
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 12 Monate, kostenlos auf 18 Monate verlängerbar
  • Gesamtkosten: ca. 1.000 – 2.000 €
  • Studienmaterial: ca. 20 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Abschlusszertifikat: Geprüfter Immobilienmakler (staatlich anerkannt und zugelassen)
  • Gehalt: 2.500 € bis 3.000 € als Angestellter, Experte um die 100.000 €

Nach der Immobilienmakler Umschulung in die Immobilienbranche einsteigen

Wer sich für eine Umschulung entscheidet, tut dies meist aus mehreren Gründen: Vielleicht macht der aktuell ausgeübte Beruf keinen Spaß mehr. Vielleicht hat sich mit verändernden Lebensbedingungen (Partnerschaft, Familiengründung etc.) aber auch ein ganz anderer Fokus ergeben. Möglicherweise ist man auch aufgrund von Krankheit oder einer längeren Familienpause aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden und möchte jetzt neu durchstarten. Egal, welcher Grund ausschlaggebend war, so zeigt sich doch: Eine Umschulung zum Immobilienmakler ist eine goldrichtige Wahl, denn die Immobilienbranche boomt – doch es mangelt an gut ausgebildeten Fachkräften.

Welche Umschulung zum Immobilienmakler Sie letztlich in Angriff nehmen möchten, ist natürlich eine individuelle Überlegung.

Tipp: In der Studienbroschüre der Lehrgangsanbieter sind neben Lehrgangsinhalten auch Zusatzfeatures sowie Lernwege aufgezeigt, die es zu vergleichen gilt. Bestellen Sie die Studienbroschüren kostenfrei und unverbindlich und entscheiden Sie, wie Sie Ihren Weg in die Immobilienbranche gestalten möchten.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Das Institut für Lernsysteme ist bereits seit 1977 kompetenter Anbieter für Fernlehrgänge. Mit den aktuellen Fernstudientrends im Blick bietet die Fernhochschule ein breitgefächertes Bildungsangebot. Immobilienmakler, Immobilienfachwirt, Fremdsprachen, Schulabschlüsse, Fachlehrgänge und vieles mehr liegen im Portfolio von ILS. Mit seinen Kursen setzt das Unternehmen oft die Initialzündung für beeindruckende berufliche Karrieren. Heute werden unter vielen anderen die Ausbildungen zum Immobilienmakler und zum Immobilienmanager ermöglicht.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Das Traditionsunternehmen ist seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung aktiv. Zahlreiche Kurse und Abschlüsse werden für diejenigen angeboten, die den Fernunterricht dem althergebrachten Frontalunterricht vorziehen. Die Fernakademie bietet Studenten des ersten und zweiten Bildungswegs unter anderem hochaktuelle Abschlüsse wie Immobilienmakler oder Immobilienmanagement an. Die SGD-Programme sind sorgfältig zusammengestellt und die erworbenen Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Ein Plus der Fernhochschule: Mit dem Lernen kann jederzeit begonnen werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet ihren Studenten einen umfangreichen Katalog an Bildungsgängen traditioneller und innovativer Art. So bietet der Fachbereich Finanzen, Recht und Immobilien Abschlüsse zum Geprüften Immobilienmakler und im Immobilienmanagement an. Zahlreiche weitere aktuelle Fernstudienangebote lassen sich in der Studienbroschüre finden. Alle Kurse können zunächst kostenfrei getestet werden, es gibt keine langfristige Vertragsbindung und die empfohlene Studienzeit kann kostenlos bei vollem Service um 50 % überschritten werden.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Ein über mehrere Jahrzehnte kompetenter Partner in der Erwachsenenbildung ist die Hamburger Akademie für Fernstudien. Das Bildungsangebot ist breit aufgestellt und bietet Lehrhinhalte verschiedenster Fachgebiete. Mehr als 200 Ausbildungsangebote, darunter Schulabschlüsse, Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaft, Kreativität und Technik werden gelehrt. Die Studienbriefe sind professionell erstellt und erleichtern das Lernen zu Hause. Studieninteressierten im Bereich Immobilien wird die Ausbildung zum geprüften Immobilienmakler offeriert.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
IUBH Internationale Hochschule

IUBH Internationale Hochschule

Die IUBH richtet sich mit ihrem Ausbildungsangebot an junge Erwachsene und solche, die sich gezielt im Bereich Management weiterbilden wollen. Aus den eigenen vier Wänden, unterwegs und wann immer der Alltag Zeit lässt: Hier werden Fernstudientrends kompetent und innovativ umgesetzt, gelernt werden kann schließlich von überall aus. Der Bachelor für Immobilienmanagement kann an der IUBH unter anderem erworben werden. Hohe Flexibilität, größtmögliche Unterstützung über Online Support Systeme und ein freundliches Team stehen an der Seite der Studenten.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor